Leben in Münster

Stadtleben und Kultur

Neben dem Studium bieten Münster und Umgebung viele Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Zum Einkaufen und Ausgehen ist ebenso Gelegenheit wie für einen ausgiebigen Kneipenbummel. Unterschiedliche Kultur- und Sportangebote bieten für (fast) jeden Geschmack etwas. Entdecken Sie Ihren potentiellen Studienort Münster auch über die Hochschulen hinaus. Es lohnt sich immer.

Das kulturelle Angebot in Münster ist sehr umfangreich und vielfältig. Neben den etablierten Kultureinrichtungen gibt es eine rege Szene freier Künstler und privater Theater, dazu noch drei Kinos. Viele Kultureinrichtungen bieten Studierenden ermäßigte Eintrittspreise - das Nachfragen ist fast immer lohnenswert und schont den Geldbeutel. Ausführliche Informationen zu Münsters Kulturangebot finden Sie im Internet unter www.muenster.de/kultur.html.

Münster ist eine der größten Studentenstädte Deutschlands - und dementsprechend eine Stadt mit vielen Kneipen. Jedes Stadtviertel in der Stadt besitzt seine eigene Kneipenkultur, die es zu entdecken gilt. Das Studium lässt genügend Zeit, ganz unterschiedliche Kneipen, Bistros, Cafés und Restaurants kennenzulernen. Die Mund-zu-Mund-Propaganda ist oft die beste Werbung, so dass an dieser Stelle bewusst auf die Nennung bestimmter Kneipen verzichtet wird. In diesem Fall heißt es ganz klar: Probieren geht über Studieren.

Einen Wegweiser durch Münsters Gastronomielandschaft finden Sie im Internet unter www.muenster-geht-aus.de

Sport

Alle sportlich Ambitionierten haben in Münster reichlich Gelegenheit, ihrem Hobby nachzugehen, sei es als Aktiver oder als interessierter Zuschauer und Bewunderer.

Der Aasee als zentrales und größtes Naherholungsgebiet bietet allen Wassersportfreunden die Möglichkeit, Segelsport zu betreiben, das Angebot an Kursen umfasst eine überraschend große Vielfalt in allen erdenklichen Bootsklassen. Obwohl sich Münsters Ruderer eher am Dortmund-Ems-Kanal tummeln, ist auch am Aasee Rudern möglich. Seit März 2008 darf sich Münster auch "Deutschlands beste Läuferstadt" nennen, eine Auszeichnung der Fachzeitschrift "Runner's World". Zu den drei großen Laufparadiesen gehört neben der Promenade und dem Dortmund-Ems-Kanal auch der Aaseepark. Alljährlicher Höhepunkt der Laufsaison ist der Münster Marathon.

Vom Pättkesfahren bis zum Profisport - in Münster und Umgebung dreht sich (fast) alles ums Radfahren, einmal im Jahr im Herbst ganz besonders, dann trifft sich die Weltelite des Radsports im Münsterland. Das Ziel des Sparkassen Münsterland Giro ist vor dem Schloss in Münster. Das Jedermann-Rennen am gleichen Tag ermöglicht es Hobby-Radsportlern, über 70, 110 oder 140 Kilometer in die Pedalen zu treten. Wichtig zu wissen: Münster gilt als die Fahrradhauptstadt Deutschlands und das Fahrrad wird hier umgangssprachlich Leeze genannt.

Einen Überblick sowie ausführliche Informationen über die Hallen- und Freibäder in Münster finden alle Wasserratten unter www.stadt-muenster.de/sportamt/baeder

Weitere Tipps und Veranstaltungshinweise zum Sport in Münster gibt es unter www.stadt-muenster.de/sportamt/startseite.

Besonders hingewiesen sei auf den Hochschulsport Münster.

Studierendenwerk Münster

Um heute erfolgreich studieren zu können, bedürfen Studierende sowohl vor Beginn und auch während eines Studiums vermehrt sozialen Rückhalts. Die Ergebnisse der 21. Sozialerhebung zeigen es, der Anteil der Studierenden, die aus sog. „Nicht-Akademiker-Familien“ mit zum Teil wirtschaftlich eher schwächerem Hintergrund ein Studium aufnehmen, liegt in Deutschland immer noch nur bei 19%. Nicht nur, aber auch besonders für diese Studierenden ist in Münster das Studierendenwerk Münster zuständig. Im Rahmen eines Sozialauftrags der Landes NRW leistet das Studierendenwerk, das im Jahr 1922 als "Selbsthilfeorganisation von Studierenden für Studierende" gegründet wurde, heute als modernes Dienstleistungsunternehmen mit rund 600 Mitarbeitern einen wesentlichen Beitrag zur aktiven Gestaltung des sozialen Lebensraums Hochschule.

Immer dann, wenn es um die Themen Ernährung und Verpflegung, preiswerten Wohnraum für Studierende sowie um BAföG und Studienfinanzierung oder um Sozialberatung und Kinderbetreuung geht, offeriert das Studierendenwerk ein umfangreiches Spektrum an qualitativ hochwertiger Service- und Beratungsdienstleistungen für die über 50.000 Studierenden in Münster und Steinfurt. Diese sozialen Dienstleistungen wollen finanziert sein. Neben der Teilfinanzierung durch Zuschüsse des Landes NRW, leisten hier die Studierenden der Münsteraner Hochschulen mit der Entrichtung des Semesterbeitrags der jeweiligen Hochschule, der auch anteilig den Sozialbeitrag für das Studierendenwerk umfasst, selber einen solidarischen Beitrag zur Gestaltung des Lebensraums im Umfeld der Hochschulen. Wir freuen uns, Sie vielleicht bald als Student/-in in Münster begrüßen zu dürfen.

Informationen zur Studienfinanzierung

Die Frage der Studienfinanzierung spielt eine wichtige Rolle bei der Studienwahl. Sprechen Sie über dieses Thema unbedingt mit Ihren Eltern. Es ist zunächst hilfreich, sich einen überblick über die Lebenshaltungskosten eines durchschnittlichen Studierenden verschaffen zu können. Das Deutsche Studierendenwerk stellt auf seinen Webseiten Informationen zu den Lebenshaltungskosten von Studierenden sowie zu den Ausbildungskosten bereit, die durch das Studium entstehen.

Darüber hinaus finden Sie dort auch eine gute Übersicht über die unterschiedlichen Möglichkeiten der Studienfinanzierung.